Aktueller Stand:

367 PDAs
davon 169 Palms

76 Dummys

Demnächst hier:

Weitere Seiten:

« | Home | »

PDA Nr. 270: Nokia E61

By oliver | August 5, 2012

Ich hatte ja vor längerer Zeit mal kurz ein E71, bin mit Symbian und dem fehlenden Touchscreen aber überhaupt nicht zurecht gekommen.

Jetzt, ein paar Jahre und viele verschiedene Smartphones später kann man es ja nochmal ausprobieren  Zufälligerweise lief mir da ein Angebot über den Weg, das ich nicht ausschlagen konnte. Und jetzt spiele ich wieder mit einem Symbian-Gerät herum…

Was ich damals zum E71 geschrieben habe, muss ich jetzt teilweise revidieren. Man kann durchaus mit einem Smartphone ohne Touchscreen zurecht kommen. Symbian ist auch nicht so schlecht, wie ich es nach meinem Erstkontakt nach 10 Jahren PalmOS empfunden habe. Damals spielte wohl doch ein gewisses Maß an Betriebsblindheit eine Rolle bei meinem miesen Urteil über das E71.

Jetzt, mit etwas Abstand betrachtet, wäre ich mit Symbian und einem Nokia der E-Serie sicherlich glücklich geworden – es war nur das *Wollen, an dem es wohl gemangelt hat.

Aber zurück zum E61:

Das Gerät ist gefällig, liegt trotz seiner Maße (dazu später) noch gut in der Hand und hinterlässt aufgrund der verwendeten Materialien (Magnesium) einen wertigen Eindruck. Wie damals beim Vergleich mit dem E71 kann da mein damaliges Lieblingshandy – der Palm Treo 680 – keinen Stich machen. Eine Kamera hat das E61 nicht an Board – beim Vergleich zum Treo 680 empfinde ich das aber nicht als Verlust   Außerdem hat das Fehlen der Kamera den Vorteil, dass man das Telefon nicht an den Werkstoren vieler Betriebe abliefern muss 

Was auffällt, ist die enorme Breite des E61 im Vergleich zum Treo 680. Einhändiges Tippen auf der brauchbaren Tastatur klappt gerade noch – auf der Habenseite steht dafür natürlich reichlich Platz, um ein großes Display verbauen zu können. Die eher magere Auflösung von 320*240 Punkten fällt dabei gar nicht so ins Gewicht.

Im Dickenvergleich schneidet das E61 wieder mal sehr gut ab, der Treo 680 wirkt auch hier wie ein Ungetüm – UMTS und WLAN hat das E61 auch in seiner dünnen Hülle untergebracht – ebenso wie einen großen Akku der für schier endlose Laufzeiten sorgt. In der Realität ist das E61 das einzige meiner Smartphones, das ständig online ist (mehrere Pushmail-Accounts, Twitter, Internet etc.pp) und trotzdem länger als einen Tag mit einer Akkuladung durchhält.

Dabei ist das E61 nicht ganz so dünn, wie es auf den ersten Blick erscheint. Erreicht wird dies durch eine starke Abschrägung der Gehäusekanten und dadurch, das das E61 am unteren Ende deutlich dünner als oben ist.


_____________________________________________________________

Alle Inhalte auf dieser Seite Copyright Oliver W. Leibenguth

Topics: neuer PDA | 1 Comment »

One Response to “PDA Nr. 270: Nokia E61”

  1. PDA Nr. 312: Nokia E71 | Olivers virtuelles PDA-Museum Says:
    August 14th, 2014 at 12:52

    […] Nachdem ich mit einem E61 gute Erfahrungen sammeln konnte, war es an der Zeit, mich nochmal einem E71 zuzuwenden – quasi als B-Probe. […]

Comments

http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
mehr...