Aktueller Stand:

386 PDAs
davon 175 Palms

77 Dummys

Demnächst hier:

Weitere Seiten:

« | Home | »

Warum ich mir (jetzt) doch keinen Palm Pre kaufen werde

By oliver | September 23, 2009

[Achtung: Das hier wird ein längeres Posting. Leser mit ADHS sollten vielleicht gleich woanders hinklicken]

Die Vorfreude auf ein neues Spielzeug macht bei mir so langsam einer gewissen Katerstimmung platz – noch bevor überhaupt ein Erscheinungsdatum für den Pre in Deutschlan feststeht. So langsam setzten sich die nach und nach bekanntwerdenden (und bereits hinlänglich bekannten) Details zum Pre (bzw. zu WebOS) für mich zu einem Bild zusammen, das mir immer weniger gefällt:

Der Pre synchronisiert seine Daten über die „Wolke“, also mit Servern und Datendiensten, deren Seriosität ich nicht beurteilen kann. Beruflich wie privat verwalte ich meine Termine, Kontakte, Notizen etc.pp. mit Outlook und synchronisiere diese mit meinem Treo. Ganz profan per USB-Kabel oder EAS. Erschwerend kommt hinzu, daß ich einen großen Teil dieser Termine, Kontakte und Notizen aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht $irgendwo speichern kann bzw. darf. Diesen Schutz kann ich auf PC und Treo sicherstellen; in der Wolke kann ich das vermutlich nicht (Ein Rechtsanwalt würde seine Mandantenkartei vermutlich auch nicht bei Google oder Facebook hosten, weil es so schön praktisch ist…). Ein klares 1:0 für den Treo.

Das Softwareangebot für WebOS ist momentan noch mehr als mager. Das ist zum Glück kein unabänderlicher Zustand; sowohl der Palm-eigene Appstore als auch das Angebot an Homebrew-Programmen wird (sofern die Plattform von einer breiten Entwickergemeinde angenommen und unterstützt wird) kontinuierlich wachsen. Momentan fehlen mir aber noch zu viele Anwendungen, auf die ich nicht verzichten will bzw. einfach nicht verzichten kann:

Der Rest verteilt sich auf „nice to have“ und „eigentlich unnötig wie ein Kropf“. Wäre also kein Verlust, wenn es davon keine WebOS-Pendants geben würde.

Sicher, bis es eine native Versionen oder Alternativen meiner geliebten Programme, könnte ich sie ja weiter über den PalmOS-Emulator verwenden. Wenn ich diesen Weg aber bei mehr 50% aller Anwendungen gehen muss… dann kann ich auch gleich beim Treo bleiben. Also zumindest momentan ein 1:0 für den Treo.

Die Folgekosten: Der Pre reisst vermutlich erstmal ein tiefes Loch in die Tasche (ich schätze mal so zwischen 450 und 550 Euro für ein vertragsfreies Gerät). Damit ist es aber leider nicht getan:

Alles in allem wieder ein klares 1:0 für den Treo.

Davon abgesehen bin ich offenbar ein altmodischer Mensch: Ich habe keinen Twitter-Account, nutze weder Facebook noch sonst irgendwelche Social-Networking-Dienste und habe weder Postfach noch Kalender bei Google. Das vielgepriesene Synergy, das beim Pre aus all diesen Diensten die Daten meiner Kontakte aggregiert, würde sich bei mir wohl zu tode langweilen. Von daher ist auch ein dauernder Sync mit diesen Diensten nutzlos für mich. Diesmal also ein klares Unentschieden – auf dem Pre könnte ich immerhin, auf dem Treo stellt sich diese Frage erst gar nicht. Subjektiv gesehen 0:0 für keinen; objektiv betrachtet natürlich ein Punkt für den Pre.

Der Pre hat natürlich auch seine guten Seiten:

Die Wertung ist hier eindeutig: Mindestens ein verdienter Punkt für den Pre.

Zukunftssicherheit: PalmOS ist ein Auslaufmodell, daran kann es keine Zweifel mehr geben. Die Zukunft gehört eindeutig Betriebssystemen, die einen viel stärkeren Fokus auf Vernetzung und Interaktion mit verschiedenen Online-Diensten haben. WebOS ist hier ein Paradebeispiel, wie eine solche Vernetzung aussehen kann. Selbst etablierte Systeme wie Windows Mobile oder das OS des iPhones hinken da noch mehr oder weniger stark hinterher. Lediglich Android kann bei dieser Entwicklung momentan schritthalten. Alte Systeme, die das nicht leisten können (S60 teilt hier mit PalmOS das gleiche Schicksal), werden früher oder später verschwinden. PalmOS ist ein Dinosaurier, der lange den Markt angeführt hat, sich dann noch einige Zeit wacker geschlagen hat und dessen Zeit spätestens jetzt (wenn nicht schon seit Erscheinen des ersten iPhones) abgelaufen ist. WebOS hingegen gehört die Zukunft (wie auch immer man dazu stehen mag). Also wieder ein klarer Punkt für den Pre.

Endstand: Subjektiv betrachtet ein klares 3:2 für den Treo; Synergy mitgerechnet komme ich auf ein ziemlich klares Unentschieden. Dies bestärkt einerseits meine Ahnungen, enttäuscht mich aber auch andererseits. Ich hab micht nach anfänglichen Bedenken um meine smartphonige Zukunft [hier und hier] schon richtig auf den Pre gefreut; die Euphorie, endlich mal wieder was ganz neues anzufangen und endlich mal wieder early adopter zu sein (man hat ja auch einen Ruf zu verteidigen ;)) hatte teilweise schon was pubertäres an sich. Der Emulator und das SDK haben auch schnell Begehrlichkeiten geweckt, denen ich mich wirklich nur schwer entziehen kann.

Wenn ich jetzt aber im direkten Vergleich zwischen dem, was ich habe und dem, was ich haben könnte gerade mal auf ein Unentschieden komme, ist mir das ein bisschen zu wenig, um dafür ein paar Hunderter aus der Spendierhose zu schütteln. Ich werde also wohl vorerst nicht kaufen und abwarten, wie sich meine Haupt-Kritikpunkte (Wolkensync und Softwareversorgung) entwickeln. Wenn der Pre dort zwei Punkte gut machen kann, kann ich den Treo getrost zu seinen PalmOS-Kumpanen in die Vitrine legen. Bis es soweit ist, wird er aber weiterhin seinen Dienst bei mir verrichten müssen.

(Und ich investiere das „gesparte“ Geld lieber in ein paar schöne Tage hier….)

Update: Man munkelt (über Twitter, was ja bekanntlich automatisch Garant für den Wahrheitsgehalt ist…), daß morgen das Erscheinungsdatum und der Preis des Pres verkündet werden. Vielleicht erleben wir ja eine preisliche Überraschung – und ich überleg’s mir doch noch mal ;)

Update 2: Twitter hatte recht (wer hätte auch daran gezweifelt?): Heute ist der Erscheinungstermin und der angestrebte Verkaufspreis des Pre veröffentlicht worden: Wie erwartet kommt der Pre am 13.10.2009 in die O²-Läden… für 481 Euro :( Ich hatte da zwar mit meinen Vermutungen ganz gut gelegen, hätte aber auch nichts dagegen gehabt, weniger zu zahlen. Wird wohl nichts mit dem early adoptern – macht aber nichts; ich kann warten, bis der App-Catalog für den Pre prall gefüllt ist und ich den Treo guten Gewissens und ohne softwaremässige Verluste in Rente schicken kann.


_____________________________________________________________

Alle Inhalte auf dieser Seite Copyright Oliver W. Leibenguth

Topics: Allgemein | 8 Comments »

8 Responses to “Warum ich mir (jetzt) doch keinen Palm Pre kaufen werde”

  1. Nordmann Says:
    September 30th, 2009 at 12:49

    Hiho!
    Habe deinen Betirag mit interesse verfolgt, da ich quasi vor dem gleichen Dilemma stehe. Danke auf jeden Fall für deine Ansichten.
    Ich hätte da aber mal eine Frage (allerdings zum Gebrauch des Treos):
    Du schreibst, dass du den Treo auch für Instant Messageing nutzt – Welchen IM-Client benutzt du denn? Und kennst du einen besseren Browser als den vorinstallierten?
    Danke & Grüße

  2. oliver Says:
    September 30th, 2009 at 19:56

    Das Dilemma ist noch viel größer, da ich den Pre ja eigentlich nicht brauche, ihn aber doch haben will – und letztendlich früher oder später auch einen kaufen werde….
    Zu Deinen Fragen:
    Instant Messaging auf dem Treo: Mein Favorit ist MunduIM (www.mundu.com). Funktioniert gut, ist nicht teuer und der Kundenservice ist erstklassig.
    Besserer Browser: Opera Mini (mini.opera.com) – benötigt aber eine installierte JavaVM und ist nicht sonderlich stabil… Hab‘ ich wegen der häufigen Abstürze wieder ‚runtergeworfen und nutze wieder den Blazer.

  3. carafaja Says:
    Oktober 4th, 2009 at 12:20

    Tja, ich sehe das irgendwie genauso, nur eben aus der Symbian-Sicht. Bestimmte Dinge gehen da sogar, die ich beim Pre erst suchen müsste. Mein Vor- (oder je nach Sichtweise Nach-)teil ist, dass ich das Ding definitiv in den Händen halten werde, weil mein Chef ganz sicher eins kaufen wird. Meistens kühlt ja beim Spielen das Haben-Wollen-Gefühl etwas ab – naja wir werden sehen.

    Ich denke, eine gesunde Skepsis ist nicht unangebracht. Wie wichtig ist Palm der europäische Markt? Wie viele Bugs gibt es, und wie dicht ist Palm dran? Wie viele Entwickler portieren ihre Software auf WebOS (zumindest soll es für die iPhone-Software ja unkomplziert sein – das macht Hoffnung), …

    Es werden interessante Wochen!

  4. oliver Says:
    Oktober 4th, 2009 at 22:51

    Naja, ich weiß bei mir genau, was zumeist aus einem „ich will ja nur mal gucken“ wird. Gerade deshalb werde ich mir die Teilnahme an den Vorpremieren am 12.10. verkneifen.
    Momentan reicht mir der Treo eigentlich… und beim Pre sehe ich momentan keinen Mehrwert, sondern eher ein paar Kröten, die es zu Schlucken gilt :-\

  5. Anonym Says:
    November 16th, 2009 at 20:45

    Mal ein Tipp…
    Bei soviel Text sollte man die Schrift vielleicht nicht in GRÜN auf SCHWARZ abbilden.

    Schon mal was von Kontrasten und Lesbarkeit auf Bildschirmen gehört??

    Konnte nach dem ersten Absatz nicht mehr weiterlesen, da ich ansonsten Augenkrebs bekommen hätte.

  6. oliver Says:
    November 16th, 2009 at 20:53

    Anonyme Jammerlappen nehme ich grundsätzlich nicht ernst. Heul‘ Dich woanders aus…

  7. Steffen Says:
    Oktober 17th, 2010 at 00:22

    Und, was ist nun daraus geworden? Hast Du Dir den Pre gekauft? Ich bin ja Palm Centro Nutzer und auch unschlüssig. Nun ist seit Deinem Beitrag ja schon Zeit ins Land gegangen und der Pre ist schon unter 200 Euro zu haben und das Pixi Plus hat auch WLAN.

    Wenn Du noch unsicher bist empfehle ich Dir das WEB OS SDK. Da ist ein Emulator bei. So kannst Du es Testen. Für den Kalender empfehle ich Dir Uberkalender (Das ist ein Patch) und Agenda.

    Ich werd ihn wohl kaufen.

    Gruß, Steffen

  8. Steffen Says:
    Oktober 17th, 2010 at 00:24

    Okay, jetzt hab ich es in der Liste (153) gesehen. Hast ihn also schon.

Comments

http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
mehr...