Aktueller Stand:

386 PDAs
davon 175 Palms

77 Dummys

Demnächst hier:

Weitere Seiten:

« | Home | »

Displaybetrachtungen…

By oliver | Dezember 26, 2013

Nachdem ich jetzt einige Smartphones mit hoch- und höchstauflösenden Displays besitze und, trotz meiner anfänglichen Bedenken, ein Smartphone mit AMOLED-Display gekauft habe, habe ich die verschiedenen Displays mal unter die Lupe genommen.

Angefangen hat das Ganze 2011, als ich kurzzeitig ein iPhone 4 zu Besuch hatte. Damals habe ich erstmals Vergleichsfotos zu meinem damals verwendeten Palm Pre gemacht:

Das erste Smartphone ist ein  Palm Pre, 320*480 Pixel, 3,1 Zoll Displaydiagonale, 186 Punkte pro Zoll. Damals war die Auflösung ganz OK, auf dem kleinen Display sah das eigentlich auch ganz gut aus – auch wenn man die einzelnen Pixel ohne große Mühe mit bloßem Auge zählen kann.

Das iPhone 4 spiele damals schon in einer ganz anderen Liga: 3,5 Zoll Display, 640 * 960 Pixel, 326 Punkte pro Zoll. Einzelne Pixel waren und sind da nur mit starker Vergrößerung zu erkennen. Wirklich ein beeindruckendes Display!

Display HTC Sensation

Das HTC Sensation, dass ich als Nachfolger für meine Palm Pre gekauft habe, konnte immerhin ein wenig ans iPhone aufschließen: 540 * 960 Pixel bei 4,3 Zoll Displaydiagonale und immerhin 256 Punkte pro Zoll. Auch wenn die Pixeldichte noch weit vom Retina-Display des iPhones entfernt ist, sind ohne Lupe keine einzelnen Pixel erkennbar.

Display Galaxy Note 1

Das nächste Display stammt vom Galaxy Note 1: 800 * 1280 Pixel, 5,3 Zoll Displaydiagonale, 285 Punkte pro Zoll. Wieder etwas näher am Retina-Display, aber durch die Pentile-Matrix des AMOLED-Displays (kann man in der Vergrößerung sehr gut sehen) wirkt das Display trotz der hohen Auflösung und der hohen Pixeldichte etwas gröber als Sensation und iPhone.

Display Galaxy Note 3

Das letzte Foto stammt vom Display des Galaxy Note 3. 1080 * 1920 Pixel, 5,7 Zoll Displaydiagonale, 388 Punkte pro Zoll. Endlich ist die Pixeldichte des iPhones geknackt – selbst die Pentile-Matrix des AMOLED Displays kann daran nichts ändern: Die Subpixel sind so klein, dass man sie nicht mehr erkennen kann – trotz der enormen Displaygröße ist das Note 3 der eindeutige Gewinner.


_____________________________________________________________

Alle Inhalte auf dieser Seite Copyright Oliver W. Leibenguth

Topics: Hardware | No Comments »

Comments

http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
mehr...