Aktueller Bestand:

405 PDAs
davon 178 Palms

81 Dummys

Demnächst hier:

  • Dummys: Samsung Galaxy S5 Neo, Galaxy A3 (2016), Galaxy A5 (2016), Galaxy Note 7, Galaxy J3 (2016), Galaxy S7, Galaxy S7 edge, Galaxy J5 (2016), Motorola Accompli 008

  • 360 - HTC Tytn (HTC Hermes 300)
  • 361 - Psion Netpad 1200
  • 362 - Sharp Zaurus SL-C750
  • 363 - Sharp Zaurus SL-C3100
  • 364 - Compaq iPAQ H3630
  • 365 - Compaq iPAQ H3660
  • 366 - Compaq iPAQ H3760
  • 367 - Psion Revo Plus
  • 368 - Agenda VR3
  • 369 - Canon MD-9000 Wordtank
  • 370 - Everex Freestyle PK10 Silber
  • 371 - HP Jornada 928 WDA Retail
  • 372 - Palm Vx CreSenda
  • 373 - Palm Vx SUPRA eKey
  • 374 - Palm Vx Französisch
  • 375 - Palm Zire (m150) weiß chinesisch
  • 376 - Ericsson MC12
  • 377 - Sony Clie PEG-TJ37/J Orange
  • 378 - Everex Freestyle 540 (PP10)
  • 379 - Sony Clie PEG-N610C/E violett
  • 380 - Gmate Yopy
  • 381 - AE&E CyberBoy
  • 382 - Elsa LogBoad
  • 383 - Casio IT-2000D30E
  • 384 - Casio IT-2000D33E
  • 385 - Neptune Pine
  • 386 - HTC Athena / T-Mobile Ameo
  • 387 - Sharp Zaurus SL-C700
  • 388 - Gmate Yopy Development Kit
  • 389 - Kinpo PPC
  • 390 - Samsung Galaxy Note 8
  • 391 - Samsung Galaxy Note 4
  • 392 - Handspring Treo 300
  • 393 - Nokia 700
  • 394 - HTC Dream
  • 395 - Palm T3 Cobalt Prototyp
  • 396 - Blackberry Priv
  • 397 - LG GW620
  • 398 - Samsung Galaxy Note 10 Plus
  • 399 - IMO Q2 Plus
  • 400 - Samsung SCH-i539

  • 401 - Sharp IS03 weiß
  • 402 - Sharp IS03 orange
  • 403 - Blackberry Q5 weiß
  • 404 - Blackberry 9300 Curve
  • 405 - iPhone SE
  • Weitere Seiten:

    « | Home | »

    PDA Nr. 172: Psion Revo

    By oliver | September 20, 2009

    Der Psion Revo war der „kleine Bruder“ der Serie 5: niedriger auflösendes Display, kein Slot für Speicherkarten, schlechtere Tastatur – dafür mit eingebauten Akkus und hemdentaschentauglicher Größe.

    Die Tastatur entspricht vom Layout der der Serie 5, die Tasten sind aber etwas kleiner und haben keinen präzisen Druckpunkt, wie man es vom S5 gewohnt ist. Auf der Positivseite gibt es eine etwas robustere Mechanik. Auch beim Revo konnte man natürlich nicht auf irgendwelche Aufklappspielereien verzichten, hat es aber offenbar geschafft, der Konstruktion etwas mehr Stabilität zu verleihen.

    Zusätzlich hat Psion dem Revo eine Dockingstation spendiert, über die der Revo auch aufgeladen werden kann. Somit hat man keinen Kabelsalat mehr auf dem Schreibtisch, wenn man Laden und Synchronisieren will.

    Außerdem sieht das Ganze noch recht schick aus und erleichtert die Bedienung, wenn der Revo angedockt ist.

    Dummerweise sind die Akkus fest verbaut, was einiges Gebastele nach sich zieht, wenn man die ausgelutschten Zellen austauschen will (Ist halt ein typischer Psion: eigentlich genial aber teilweise schmerzhafte Mängel im Detail…)


    _____________________________________________________________

    Alle Inhalte auf dieser Seite Copyright Oliver W. Leibenguth

    Topics: neuer PDA | No Comments »

    Comments