Aktueller Stand:

367 PDAs
davon 169 Palms

76 Dummys

Demnächst hier:

Weitere Seiten:

« | Home | »

Ich gebe auf :-(

By oliver | März 7, 2015

Was sich vor rund einem Jahr schon abgezeichnet hat, wird jetzt zu traurigen Gewissheit:

defekte Akkus

Die Akkus meiner PDAs sterben mir unter den Händen weg.

Allein heute – beim turnusmäßigen Lademarathon habe ich 38(!) tote Akkus, die sich nicht mehr laden lassen und/oder aufgebläht sind – das entspricht ungefähr 10% meiner Geräte in der Sammlung, die mit Akkus betrieben werden (ja, ich habe von diversen PDAs und Smartphones mehr als nur eins).

Vereinzelte Ausfälle hatte ich in den letzten Jahren immer mal, aber eine derartige Häufung seit der letzten Ladung (November/Dezember 2014) schockiert mich jetzt doch.

Über kurz oder lang habe ich hier kein PDA-Museum mehr sondern nur noch ein paar Kubikmeter Elektronikschrott. Den Kampf gegen den Akkutod habe ich jedenfalls verloren 

Die aktuelle „Todesliste“:


_____________________________________________________________

Alle Inhalte auf dieser Seite Copyright Oliver W. Leibenguth

Topics: Hardware | 18 Comments »

18 Responses to “Ich gebe auf :-(”

  1. Freibeuter Says:
    März 7th, 2015 at 16:27

    @compuseum das finde ich echt schade und traurig 😢

  2. carafaja Says:
    März 7th, 2015 at 16:36

    @compuseum Schade. #compuseum

  3. Magggus Says:
    März 7th, 2015 at 16:36

    @compuseum oh nein! Und wenn man die Geräte ohne Akku hinstellt?

  4. Cyruss1989 Says:
    März 7th, 2015 at 17:22

    @compuseum Sehr schade :(

  5. GwidionR Says:
    März 7th, 2015 at 18:53

    @compuseum eine Ära geht zu Ende. Dein Schicksal erwartet mich auch. :-\ Mal sehen, wie lange meine Geräte halten werden. Beim Treo (1/2)

  6. GwidionR Says:
    März 7th, 2015 at 18:53

    @compuseum 680 und 650 habe ich schon wechseln müssen. Der Vx ist auch hinüber… (2/2)

  7. linuxq Says:
    März 8th, 2015 at 09:49

    @compuseum #compuseum Oha :( Traurig.

  8. hpcfan Says:
    März 12th, 2015 at 22:16

    Der cassiopeia A11 sollte sich aber auch mit batterien betreiben lassen :)

  9. oliver Says:
    März 13th, 2015 at 06:37

    Klar. Das ist einer der wenigen PDAs, die sowohl mit Akkus als auch mit Batterien funktionieren. Der originale Akku ist aber trotzdem hin :-(

  10. Mystic-X Says:
    März 17th, 2015 at 21:08

    bei mir sieht das wohl noch schlimmer aus…
    aber ich habe ehrlich gesagt auch vor einem Jahr kapituliert… ich hab keine Zeit mehr hier jeden Monat das Zeug zu laden, die paar Stunden Freizeit die ich noch hab löt ich lieber an was definitiv Akkufreienm rum oder hör ne gute Vinylscheibe…

    ich glaub bis Ende des Jahres fliegt das hier zu 95% raus, wert ist eh fast kein Gerät mehr was
    bleiben tun nur die paar absoluten Exoten und bissel was das auf Batterie läuft…
    (bitte müllt mich jetzt nicht mit emails zu, wenn ich groß ausmiste geb ich schon in einem gewissen forum laut, erstmal kommen hier aber wertigerere sinnlose Sachen weg…)

  11. oliver Says:
    März 18th, 2015 at 06:37

    Och, das eigentliche Aufladen nimmt nicht so viel Anwesenheits-Zeit in Anspruch. Ich hab alle Netzteile sortiert und eine Datenbank, in der drinsteht, welches Gerät wo ist und was geladen werden muss. Dann packe ich 10-15 davon an eine Steckerleiste und warte bis die aufgeladen sind. Dann beginnt das Spiel erneut mit den nächsten 10-15 Geräten, bis ich mit der Liste durch bin. Kostet mit der entsprechenden Routine und Planung zweimal am Tag ca. 10 Minuten. Während die Akkus aufgeladen werden, muss ich ja nicht untätig dabeben sitzen ;-)

    Etwas mehr Aufwand habe ich nur, wenn tote Akkus auftauchen. Oft hängen die auch nur im Tiefentladeschutz und lassen sich mit etwas Überredungskunst auch wiederbeleben. Die echten Toten baue ich aus und entsorge sie. *Das* kostet natürlich etwas mehr Zeit…

  12. hpcfan Says:
    April 10th, 2015 at 13:06

    cassiopeia A20/A23G hab ich im Aussendienst ca.8 Jahre (1998 2006) benutzt und dabei zigtausendmal auf- und zugeklappt, im Gegensatz zu Psions:

    Psion 3a … Kaputt (1 Jahr)
    Psion 3c … Kaputt (1 Jahr)
    Psion 5. … Kaputt (3/4 Jahr)
    Psion revo … Kaputt (1/2 Jahr)

    Meinen cassiopeia A23G nehm ich aus der Schublade, AA-Akkus rein, Backup restore (alles auf CF card), Fertig, laeuft

  13. hpcfan Says:
    April 10th, 2015 at 13:09

    PS: der revo war ja wohl die Kroenung „tickende Zeitbombe fuer ihre Daten“, fuer Bastelfreunde die nach wenigen Monaten zum Loetkolben greifen wollen (muessen), also ehrlich…

  14. oliver Says:
    April 10th, 2015 at 13:37

    Jaja, die Psions… Waren technisch tolle Geräte, hatten aber ausnahmslos alle irgendwelche Hardware-Macken (brechende Scharniere, brechende Displaykabel, schwächelnde Akkus), die einem die Freude gründlich vermiest haben.
    Und zum Thema „raus aus der Schublade, Batterien rein, läuft“: HP 95LX. Oder die alten Batterie-Palms :-)

  15. good ol' Clieler Says:
    April 23rd, 2015 at 13:05

    Tja ihr lieben …
    bei meinen paar Sonys sind die Lithium AKkus noch relativ brauchbar. Ich lade die allerdings auch nur wenn ich mal Lust habe. Das ist so ein oder zweimal im Jahr.
    Ich werde aber auch mal schauen müssen was noch brauchbar ist. Das Gute ist dass es oftmals noch Ersatzakkus bei ebay gibt. Bei deiner Sammlung allerdings auch etwas teuer.

  16. Oliver Says:
    April 23rd, 2015 at 14:31

    Das mit den Ersatzakkus von eBay ist auch so eine Sache. Die Akkus für die meisten PDAs werden ja auch schon seit Jahren nicht mehr gebaut. Was bei eBay oder Amazon herumgeistert sind also Dinger, die vermutlich so alt wie der zugehörige PDA sind. Wenn sie überhaupt funktionieren und nicht in der Tiefentladung hängen dürften die nach ein paar Ladezyklen auch wieder im Eimer sein :-(

  17. Alles ist vergänglich – Teil 2 | Olivers virtuelles PDA-Museum Says:
    Dezember 23rd, 2015 at 21:44

    […] da bilden die Exponate meiner Sammlung leider keine Ausnahme. Waren es zuerst die Akkus (hier und hier), die nach und nach kaputtgehen, sind es jetzt die Gehäuse, die sich […]

  18. Jahresrückblick 2015 | Olivers virtuelles PDA-Museum Says:
    Dezember 31st, 2015 at 15:35

    […] als auch den Erhalt der PDAs in meiner Sammlung erschwert: Im März dieses Jahres habe ich erstmals massiven Akkutod bei meinen PDAs festgestellt; es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis alle Akkus defekt […]

Comments

http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
mehr...