Aktueller Stand:

386 PDAs
davon 175 Palms

77 Dummys

Demnächst hier:

Weitere Seiten:

« | Home | »

[Software] Media Remote: den PC mit dem Pre fernsteuern

By oliver | August 14, 2010

Wie im vorherigen Posting angedroht, werde ich Euch zukünftig auch mal mit (subjektiv betrachtet) unverzichtbaren WebOS-Programmen beglücken

Die erste dieser Software-Perlen gibt es schon seit dem Januar, entdeckt habe ich sie aber erst heute. Schon länger habe ich nach einer Software gesucht, mit der man den heimischen Rechner vom Pre aus fernsteuern kann. Zu PalmOS-Zeiten war dafür „Salling Clicker“ dafür die erste Wahl – für WebOS schien es sowas nicht zu geben.

Beim stöbern durch die Homebrew-Feeds bin ich dann eher zufällig auf „Media Remote“ gestoßen. Fernsteuerung von iTunes, WinAmp, ein VNC-Client und die Emulation eines Touchpads? Und dann auch noch Freeware? Nehm‘ ich. Die restliche Beschreibung hab‘ ich gar nicht mehr gelesen sondern gleich auf „download“ getippt Ich hätte vielleicht doch erstmal weiterlesen sollen

Nach der Installation  habe ich dann erst realisiert, dass auf PC-Seite natürlich ein Server laufen muss, der die Daten an die WebOS-Application schickt und auf die Befehle dieser App entsprechend reagiert. Dieser Server ist natürlich nicht gratis sondern kann für 4,99 Dollar beim Hersteller gekauft werden

Fünf Dollar ist für WebOS-Verhältnisse schon recht teuer, aber ich wollte das jetzt unbedingt mal ausprobieren und habe das Geld investiert. Mit Mail-Adresse und der Transaction-ID von PayPal durfte ich dann die Server-Software herunterladen und installieren. Die Software ist optisch recht schlicht gehalten – man kann eigentlich nur einstellen, welchen Musikplayer (iTunes, WinAmp, Windows Media Player, Media Monkey, XBMC oder VLC. Was die einzelnen Player in Verbindung mit Media Remote können, kann man hier nachsehen) man fernsteuern will – der VNC-Zugriff funktioniert immer, egal welcher Player gerade gesteuert wird. Netterweise wird noch die IP-Adresse des PCs angezeigt; die braucht die WebOS-App um sich mit dem Rechner verbinden zu können.

Die Hauptansicht auf dem Pre sieht dann so aus:

Oben stehen Interpret Titel, darunter ist ein Lautstärkeregler, das Albumcover und eine Handvoll Buttons zu sehen. Tippt man auf das Cover, verkleinert es sich zu einem winzigen Thumbnail und gibt den Blick auf die kommenden Titel der Playlist frei.

Durch die Option „Control PC“ im Menü kann man zum integrierten VNC-Client wechseln (dieser öffnet sich auf dem Pre in einer neuen Karte, die Medien-Fernsteuerung läuft währenddessen einfach weiter. Der VNC-Client zeigt nach geringer Wartezeit (abhängig von der Displayauflösung) einen Screenshot des PC-Desktops an, den man vergrößern und herumschieben kann.

Tippen auf den Screenshot führt an dieser Stelle einen „linken Mausklick“ auf dem verbundenen PC aus. Die Option „Track Pad“ verwandelt den Pre in ein Touchpad mit zwei Buttons. Taps auf das Display werden (wie bei einem Notebook-Touchpad auch) als Mausklick interpretiert; Multitouch funktioniert allerdings nicht (Das werde auch aber auf meinem Netbook mit multitouchtauglichem Touchpad nochmal testen, evtl. mangelt es da nur an den passenden Treibern auf meinem PC). Die dritte Option „other Keys“ zeigt eine große Menge PC-typischer Tasten an, die zur Bedienung diverser PC-Programme hilfreich sind und auf der Tastatur des Pre nicht zu finden sind: Enter, Page Up/Down, Cursortasten, Funktionstasten (Auch Alt+F4!) etc.pp Alle VNC-Optionen funktionieren sowohl in Portrait- als auch in Landscape-Orientierung.

Kommen wir zur Zusammenfassung:

Pro:

Contra:

Fazit:

Um die Musikwiedergabe des PCs von der Wohnzimmercouch aus zu steuern ist Media Remote perfekt, die VNC-Funktionalität werde ich aber vermutlich nicht ernsthaft nutzen, dafür ist das Ganze etwas zu träge und das Display des Pres auch einfach zu klein. Wenn man einen Screenshot mit 1920*1200 auf 480*320 schrumpft, bleibt einfacht nicht mehr viel übrig. Dieser Mangel ist der App natürlich nicht anzulasten – dieses Problem wird sich mit Erscheinen des WebOS-Tablets auch sicher noch deutlich bessern. Fünf Dollar für ein bisschen Bequemlichkeit ist natürlich kein Pappenstiel, ich bereue die Investition aber definitiv nicht.

Media Remote gibt’s bei Preware bzw. direkt hier zur Installation mit Quick Install, die erforderliche Server-Software kann man hier kaufen.


_____________________________________________________________

Alle Inhalte auf dieser Seite Copyright Oliver W. Leibenguth

Topics: Software | 3 Comments »

3 Responses to “[Software] Media Remote: den PC mit dem Pre fernsteuern”

  1. Der andere Oliver Says:
    August 16th, 2010 at 15:02

    Quick’n’Dirty:

    wenn man bei VNC nicht die Auflösung der ferngesteuerten Maschine ändern kann, wäre die Lösung zB. eine VMware Session auf einem Server, der immer läuft. Auf der stellt man sich dann zB. 800×600 ein und geht von dort mit RDP auf die restlichen Maschinen.

    Optikproblem gelöst – ist jetzt nur eine spontane Idee. Geht vielleicht auch eleganter.

  2. X-Stylez Says:
    Februar 10th, 2011 at 14:20

    Hi, ich finde diese Funktionen auch sehr nützlich – 5$ halte ich aber auch für zu teuer. Gibt es eine ernstzunehmende und auch wirklich kostenlose Freeware-Variante, auf die man ausweichen kann? Wäre für Info’s sehr dankbar.

    Beste Grüße

    X-Stylez

  3. oliver Says:
    Februar 11th, 2011 at 07:18

    Mir ist keine komplett kostenlose Alternative über den Weg gelaufen – das kann aber auch daran liegen, dass ich mit Media Remote so zufrieden bin, dass ich nicht ernsthaft nach einer Alternative gesucht habe. 5$ ist imho preislich schon ok…

Comments

http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
mehr...