Aktueller Stand:

367 PDAs
davon 169 Palms

76 Dummys

Demnächst hier:

Weitere Seiten:

« | Home | »

PDA Nr. 201: Highscreen Colani Organizer

By oliver | Mai 30, 2010

Luigi Colani ist ein Designer, der durch seine ungewöhnlichen Formensprache bei Fahrzeugen und Konsumgütern berühmt geworden ist.

Ende der 80er-Jahre entwarf er für Vobis auch eine Reihe von PC-Gehäusen und (was vermutlich die wenigsten wissen) das Gehäuse eines Organziers:

Ein für einen Organizer eigentlich ein vollkommen ünnützes Äußeres, aber es sieht einfach cool aus und fühlt sich außergewöhnlich an.

Die inneren Werte sind nach heutigen Maßstäben erbärmlich, vor 20 Jahren war das Teil mit 128KB RAM und diversen fest eingebauten Programmen (Acht-Sprachen-Phrasenübersetzer, Kalender, Terminplaner, Adressdatenbank, Meno, Weltzeituhr, Devisenrechner) aber top ausgestattet.

Der Nachteil: Der Organizer sieht nicht nur aus wie ein UFO, er ist auch so groß…

 

Nachtrag: 

Da die Stromversorgung des Organizers immer mal wieder Fragen aufwirft, habe ich meinen mal aufgeschraubt:

Highscreen Colani Organizer Batterien

 

Hat man den „Deckel“ der Oberseite abgenommen, sieht man (nach dem Entfernen einer weiteren, kleinen Metallabdeckung) die vier Hauptbatterien (AG 13/LR44/V357) und darunter die Pufferbatterie (CR 1220). Wenn man Daten auf dem Gerät gespeichert hat, auf die man Wert legt, sollte man logischerweise nicht beide Batteriearten gleichzeitig wechseln…


_____________________________________________________________

Alle Inhalte auf dieser Seite Copyright Oliver W. Leibenguth

Topics: neuer PDA | 6 Comments »

6 Responses to “PDA Nr. 201: Highscreen Colani Organizer”

  1. Andrea Meier Says:
    März 7th, 2011 at 09:43

    Hallo, ich habe im Keller meiner Schwiegermutter einen Highscreen Colani Organizer gefunden, allerdings ohne Bedienungsanleitung. Ich kann nicht finden, wo die Battterien hin kommen, könnt Ihr mir helfen? Danke und Alaaf Andrea

  2. oliver Says:
    März 7th, 2011 at 18:32

    Das ist nicht ganz einfach gelöst: Im Oberteil verstecken sich unter zwei Gummikappen die Schrauben, die das Oberteil zusammenhalten. Diese muß man ‚rausdrehen, um an die Knopfzellen heranzukommen…

  3. BT Says:
    November 15th, 2013 at 13:58

    welche batterien braucht man dafür?
    Woher bekomme ich diese?

  4. oliver Says:
    November 15th, 2013 at 14:51

    Ich hab‘ den Post oben ergänzt.
    Die Batterien sollte man in jedem besseren Elektro- oder Baumarkt für sehr schmales Geld bekommen.

  5. ahz77 Says:
    September 22nd, 2014 at 19:20

    habe einen großen satz knopfzellen, welche nummer haben sie ??????????

    grüsse

  6. oliver Says:
    September 22nd, 2014 at 19:38

    Steht doch oben im Bild: 4 * AG13 (oder LR44) und eine CR1220 als Stützbatterie für den Speicher.

Comments

http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
mehr...