Aktueller Stand:

366 PDAs
davon 169 Palms

76 Dummys

Demnächst hier:

Weitere Seiten:

« | Home | »

Pimp my Touchstone

By oliver | Mai 30, 2010

Eigentlich ist es eine Schande: Es gibt für den Palm Pre (und natürlich auch für den Pixi) einen induktiven Akkulader für den Schreibtisch, alle Lademöglichkeiten für’s Auto vertrauen aber auf ein konventionelles Ladekabel. Logisch, daß das so nicht bleiben kann

Es gibt zwar schon eine handvoll Bastellösungen, die sind aber entweder hässlich oder erfordern irreversible Modifikationen (Zerlegen, festschrauben) am Touchstone. Alles keine Option für mich.

Vor einigen Tagen habe ich dann zufällig einen dieser runden Ring-Halter für TomTom-Navis gesehen. Der Durchmesser sah ganz gut aus, damit sollte man was anfangen können Dank Twitterfreund @Maggus, der so einen Halter am Fahrrad hat, kurzem Nachmessen und einem längeren Telefonat war klar, daß das passen muss.

Ich habe also einen dieser Halter besorgt und ein bisschen gebastelt. Ein erstes Ergebnis kann ich jetzt vorweisen:

Wir brauchen:

…einen Touchstone…

… einen TomTom-Halter mit Richter-Anschluß…

…eine große Unterlagsscheibe…

„Mein“ Baumarkt verkauft die Dinger als „Bauscheibe, 18 x 58 x 5“

Beim Kauf unbedingt eine Schieblehre mitnehmen, 58mm Durchmesser wäre zu groß, die Baumarkt-58mm sind im echten Leben aber genau die 55mm, die wir brauchen.

Zusätzlich brauchen wir noch eine Heissklebepistole und etwas Geschick.

Die 55mm-Scheibe passt genau in die innere Nut des Halters (im Bild rot eingefärbt)…

Der verbleibende Spalt von 2-2,5mm bis zum Rand hat auch noch seinen Sinn, aber dazu später 

Auf die Unterlagsscheibe geklebt, sitzt der Touchstone optimal – es muss nichtmal eine Lücke für das USB-Kabel in den Halter geschnitten werden. Was bleibt, ist die Frage, wie die Unterlagsscheibe dauerhaft mit dem Halter verbunden werden kann. Erste Versuche mit Allzweckkleber scheiterten kläglich. Ein Bestreichen der inneren Nut des Halters mit Heißkleber sah anfänglich ganz gut aus, hielt aber auch nicht lange

Beim zweiten Versuch habe ich die Unterlagsscheibe wieder eingeklebt und den Rand zwischen Scheibe und Halter komplett mit Heißkleber gefüllt. Das scheint jetzt zu halten.

Dummerweise ist der Boden des Touchstone nicht kreisförmig – daher sieht man an den Seiten den Heißkleber. Dieses ästhetische Problem habe ich erstmal (vorübergehend?) durch Schwärzen des Klebers behoben.

Morgen steht jetzt der erste Test-Drive auf einer typischen Rheinland-Pfälzer Buckel-Landstraße auf dem Programm. Wenn der Halter das aushält, kann die Serienproduktion beginnen

Nachtrag:

Die Konstruktion scheint tatsächlich zu halten. Nachdem ich heute das zweifelhafte Vergnügen hatte, neben pfälzer „Prachtstraßen“ auch saarländische Buckelpisten zu befahren, bin ich von meiner Kreation einigermassen überzeugt. Auch die Haftkraft des Touchstones auf der Unterlagsscheibe scheint den Ansprüchen an einen KFZ-Halter gerecht zu werden. Bin mal gespannt, ob und wie das im Dauereinsatz funktioniert.

Hier kommen dann auch gleich noch ein paar Bilder vom Touchstone im Auto:

Ford Mondeo MK III, Brodit-Halter, Richter-Kugelgelenk. Das Ladekabel ist noch nicht diskret verlegt.

Seat Ibiza 6L, Blaupunkt DIN-Schacht-Halter. Der Pre verdeckt einen Teil der Klimaautomatik. Da ich die aber dauerhaft auf einer konstanten Temperatur und auf „Automatik“ stehen habe, ist das für mich kein Problem.

Ansicht aus einem anderen Blickwinkel.

Bevor jemand fragt: So sieht der Blaupunkt-Halter aus…


_____________________________________________________________

Alle Inhalte auf dieser Seite Copyright Oliver W. Leibenguth

Topics: HowTo | 3 Comments »

3 Responses to “Pimp my Touchstone”

  1. Frank Says:
    Mai 31st, 2010 at 11:58

    Hast Du auch Bilder wie Du den Halter nun im Auto befestigt hast? Zeig doch mal :-) Und wie war die erste Ausfahrt „uff de pällzer Schdrooße“?

  2. Georg Says:
    Januar 12th, 2011 at 15:04

    Gute Idee!
    Wie und womit hast Du den elektrischen Anschluss hergestellt. Der Touchstone läuft ja nicht mit jedem Kfz Adapter.

    Gruss Georg

  3. oliver Says:
    Januar 12th, 2011 at 15:19

    Nachdem ich mit einigen Adaptern für den Zigarettenanzünder auf die Nase gefallen bin, habe ich den originalen Zigarettenanzünder-auf-USB-Adapter von Palm gekauft. Ist zwar im Verhältnis unverschämt teuer, funktioniert aber…
    Der Touchstone reagiert allerdings sehr empfindlich auf kleinste Spannungsschwankungen im Bordnetz und unterbricht das Aufladen dann für einen kurzen Moment. Ist nicht weiter tragisch, wird demnächst aber mit einem Pufferelko abgestellt. Bauanleitung folgt dann wieder hier :-)

Comments

http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
mehr...