Aktueller Bestand:

405 PDAs
davon 178 Palms

81 Dummys

Demnächst hier:

  • Dummys: Samsung Galaxy S5 Neo, Galaxy A3 (2016), Galaxy A5 (2016), Galaxy Note 7, Galaxy J3 (2016), Galaxy S7, Galaxy S7 edge, Galaxy J5 (2016), Motorola Accompli 008

  • 360 - HTC Tytn (HTC Hermes 300)
  • 361 - Psion Netpad 1200
  • 362 - Sharp Zaurus SL-C750
  • 363 - Sharp Zaurus SL-C3100
  • 364 - Compaq iPAQ H3630
  • 365 - Compaq iPAQ H3660
  • 366 - Compaq iPAQ H3760
  • 367 - Psion Revo Plus
  • 368 - Agenda VR3
  • 369 - Canon MD-9000 Wordtank
  • 370 - Everex Freestyle PK10 Silber
  • 371 - HP Jornada 928 WDA Retail
  • 372 - Palm Vx CreSenda
  • 373 - Palm Vx SUPRA eKey
  • 374 - Palm Vx Französisch
  • 375 - Palm Zire (m150) weiß chinesisch
  • 376 - Ericsson MC12
  • 377 - Sony Clie PEG-TJ37/J Orange
  • 378 - Everex Freestyle 540 (PP10)
  • 379 - Sony Clie PEG-N610C/E violett
  • 380 - Gmate Yopy
  • 381 - AE&E CyberBoy
  • 382 - Elsa LogBoad
  • 383 - Casio IT-2000D30E
  • 384 - Casio IT-2000D33E
  • 385 - Neptune Pine
  • 386 - HTC Athena / T-Mobile Ameo
  • 387 - Sharp Zaurus SL-C700
  • 388 - Gmate Yopy Development Kit
  • 389 - Kinpo PPC
  • 390 - Samsung Galaxy Note 8
  • 391 - Samsung Galaxy Note 4
  • 392 - Handspring Treo 300
  • 393 - Nokia 700
  • 394 - HTC Dream
  • 395 - Palm T3 Cobalt Prototyp
  • 396 - Blackberry Priv
  • 397 - LG GW620
  • 398 - Samsung Galaxy Note 10 Plus
  • 399 - IMO Q2 Plus
  • 400 - Samsung SCH-i539

  • 401 - Sharp IS03 weiß
  • 402 - Sharp IS03 orange
  • 403 - Blackberry Q5 weiß
  • 404 - Blackberry 9300 Curve
  • 405 - iPhone SE
  • Weitere Seiten:

    « | Home | »

    PDA NR. 281: LG EnV Touch (VX11000)

    By oliver | November 8, 2012

    Das EnV Touch von LG ist genau genommen kein richtiges Smartphone und fällt wohl eher in die Kategorie „Featurephone“. Die technischen Daten sind aber (insbesondere für das Erscheinungsjahr 2009) so außergewöhnlich, dass ich es mal meiner Sammlung einverleibt habe:

    Als reines CDMA/EVDO-Gerät wurde es natürlich im europäischen Raum nicht verkauft…

    Erstaunlich ist neben dem hochauflösenden Display (480 * 800*24 bei 3 Zoll – das entspricht einer Pixeldichte von fast 311 PPI – das Retina-Display des iPhones bringt es auf 326 PPI) auch der Umstand, dass das EnV Touch gleich zwei davon hat:

    Klappt man das EnV Touch auf, erblickt man ein zweites, identisches Display und eine große, gut benutzbare Tastatur. Einziger Unterschied ist der fehlende Touchscreen am inneren Display. Rechts und Links des Innendisplays befinden sich Stereo-Lautsprecher die für einen unerwartet guten und lauten Sound sorgen.

    Soweit wäre das EnV Touch ja gar kein schlechtes Telefon… wenn man als Betriebssystem nicht ausgerechnet auf „BREW“ (Binary Runtime Environment for Wireless) gesetzt hätte. Dieses OS wird hauptsächlich auf Featurephones und für mobile Spiele eingesetzt.

    Verizon hat dem EnV Touch dann auch gleich Demoversionen von zwei Spielen ins ROM gepackt:

    Sieht auf den ersten Blick ja richtig gut aus…

    …erinnert im Spiel grafisch aber stark an Java2ME-Spiele auf meinen alten Ericsson-Handys. Einziger Lichtblick ist hier die Steuerung über den Beschleunigungssensor.

    Die zweite Spiele-Demo ist „Resident Evil Degeneration“. Da ist die Grafik eigentlich ganz passabel, es wird aber nur etwa zwei Drittel des Bildschirms für die 3D-Grafik verwendet.

     

    Alles in allem ein schönes Stück Technik, das aber leider irgendwie hinter den Erwartungen zurückbleibt und aufgrund der schlechten Softwareversorgung nicht viel kann.

     


    _____________________________________________________________

    Alle Inhalte auf dieser Seite Copyright Oliver W. Leibenguth

    Topics: neuer PDA | No Comments »

    Comments