Aktueller Stand:

367 PDAs
davon 169 Palms

76 Dummys

Demnächst hier:

Weitere Seiten:

« | Home | »

PUM 2008 (Teil 1)

By oliver | März 8, 2008

Auch dieses Jahr bin ich wieder dem Ruf nach Hannover gefolgt, um mir mit einer Menge Palm-begeisterter Leute einen bunten Abend zu machen ;)

Auch in diesem Jahr hat sich die weite und entbehrungsreiche Anreise voll und ganz gelohnt. Neben dem Vergnügen, alte und neue Bekannte zu treffen, hatte sich Torsten dieses Jahr ganz besondere Mühe mit dem Rahmenprogramm gegeben.

Neben interessanten Vorträgen von Henk „Metaview“ Jonas über Palm-Programmierung und Clemens „Mr. PUGcast“ Schuchert über mobiles Bloggen, war die Versteigerung älterer Palm-Geräte sicher einer der Höhepunkte des Abends. Unter den Hammer kamen acht „historische“ Palms vom M105 bis zum Treo 600. Das besondere dabei war nicht nur, daß die Geräte noch originalverpackt und verschweißt waren – ebenso bemerkenswert war, daß die Erlöse aus den Auktionen dem Deutschen Kinderhospizeverein Hannover zugute kommen sollten.

Teilweise spielten sich tumultartige Szenen ab, wenn die Auktion eines Geräte dem Ende zuging und jeder der letzte sein wollte, der seinen Einsatz loswurde.

Am Ende kamen so schonmal über 700(!) Euro für das Kinderhospiz zusammen. Nicht schlecht, oder?

Highlight des Abend war aber definitiv die Auslosung des Palm Cento. Als die Glücksfee (in Form von Herrn Weiss von Palm Deutschland) dann ausgerechnet B@tze aus der Losbox zog und dieser seinen Gewinn spontan zugunsten des Kinderhospizes für eine weiter Auktion zur Verfügung stellte, hatte wohl jeder im Saal Pipi in den Augen.

 

Respekt, B@tze. Mehr kann man dazu nicht sagen.

Herr Weiss hat dann, nach einer harten Bietschlacht, seinen Centro für 450 Euro wieder mitgenommen – womit der Spendenbetrag für das Kinderhospiz deutlich vierstellig geworden ist. Ein Ergebnis, auf das man imho stolz sein kann.

[Was mir so alles widerfahren ist, erzähle ich morgen im zweiten Teil….]

Achja: Ich hatte mich dieses Jahr auch ein wenig eingebracht und eine Vitrine mit ein paar Exponaten aus mehren PDA-Sammlungen (Clieler, Koermit, Vivo, Metaview und ein paar Geräte von mir) bestückt. So waren die wichtigsten Geräte von Anbeginn der Palm-Entwicklung bis hin zu den aktuellen Geräten zu sehen:

1. Reihe: Tandy Zoomer, Pilot 1000, Palm III, Palm V 

2. Reihe: Sony S300, Palm m500, Handera 330, Palm m125

3. Reihe: Sony NX70 (gunmetal), Aceeca Meazura, Palm Tungsten C

4. Reihe: Tapwave Zodiac, Sony TH55, Sony VZ90

1. Reihe: Palm VII, Symbol SPT 1700, Handspring Visor, Qualcomm pdQ

2. Reihe: Sony N770C, Handspring Treo 180, Palm Tungsten|T, Palm Tungsten|W

3. Reihe: Alphasmart Dana Wireless

4. Reihe: Palm Treo 650, Palm Tungsten|T5, Palm LifeDrive, Palm TX

An den Stirnseiten: Palm IIIc, Fossil FX-2001, Janam XP30


_____________________________________________________________

Alle Inhalte auf dieser Seite Copyright Oliver W. Leibenguth

Topics: Treffen | No Comments »

Comments

http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
mehr...