Aktueller Stand:

366 PDAs
davon 169 Palms

76 Dummys

Demnächst hier:

Weitere Seiten:

« | Home | »

PUM Nachlese

By oliver | März 18, 2007

So, das PUM ist vorbei, ich bin endlich wieder ausgeschlafen und die Beute ist katalogisiert und fotografiert.

Und da isser:

PDA Nr. 100 / Palm Nr. 44: GSL Xplore G18

Von der technischen Seite ist das erste Smartphone von GSL ein Palm mit OS4.1, 16MB Ram, 33Mhz Dragonball-CPU und einem Farbdisplay mit recht exotischer Auflösung (160×240, davon 20 Pixel für die obere Statusleiste und 60 für virtual Graffity).

Weniger elegant ist die Speicherkartenunterstützung gelöst: Hier muß man einen externen SD-Reader anschließen, um Speicherkarten nutzen zu können!

Dafür kommt das Telefon (trotz OS 4.1) auch mit recht großen Karten zurecht…

Die Masse entsprechen ungefähr meinem S65, lediglich in der Dicke gibt’s Unterschiede.

Danke an Luxusjob :-)

PDA Nr. 101: Psion 3

Eigentlich hab‘ ich ja schon einen Psion 3; ein Ersatzgerät, daß zudem in besserem Zustand ist als meiner, ist aber stets willkommen (meinen Psion 3 hab‘ ich einem BMW-Händler aus den Rippen geleiert, der ihn damals täglich zur Preiskalkulation benutzt hat).

Zu meiner großen Freude war der Neuzugang aber ein anderes Modell (128KB im Vergleich zu 256KB) und eben keiner mit „BMW“-Branding, dafür aber in praktisch unbenutztem Neuzustand:

Sogar die kleinen Gummifüsse auf der Rückseite sind noch dran – normalerweise schon ein mittelschweres Wunder.

Innen das gleiche makellose Bild: Keine Brüche oder Risse in den Scharnieren, keine hochgewölbten Funktionstasten :-)

Dazu kam dann auch noch die wunderbar erhaltene Originalverpackung mit allen Handbüchern.

Danke an carafaja für dieses selten gut erhaltene Exemplar.

PDA Nr. 102 / Palm Nr. 45: Palm m130

Der letzte Vertreter der kleinen „m“-Reihe (m100, m105, m125 und m130) und gleichzeitig der letzte, der mir noch gefehlt hat.

Technisch irgendwo ein Mittelding aus m125 und M505: kleiner Formfaktor, LiIon-Akku, 8MB Ram, 33Mhz Dragonball-CPU und Universal-Connector.

Ebenfalls in sehr schönem, fast neuwertigem Zustand.

Dank geht an Snoogie :-)

Außer Konkurrenz: Der MarziPalm

Bisher hatte ich auf Palm-Treffen immer Glück und was nettes gewonnen. So war’s auch dieses Mal: Während sich andere mit schnöden Preisen wie Rucksäcken, Software, Treos etc.pp. abspeisen lassen mussten, gehörte ich zu dem elitären Kreis derer, die die wirklich coolen Preise abgegriffen haben:

Treos aus Marzipan gibt’s schließlich nicht an jeder Straßenecke :-)

Ansonsten wirklich ein geniales Gerät: Kein Displayfiepen, kein schwächelnder Akku, kein Farbabrieb am 5-Wege-Navigator…. Ich fürchte nur, daß es um die Lebensdauer des Gerätes ganz schlecht bestellt ist; Der Anblick des Geräts scheint bei allen Familienmitgliedern Begehrlichkeiten zu wecken, die nichts mit „telefonieren“ zu tun haben ;-)

Epilog:

Das PUM an sich war eine tolle Veranstaltung; es hat mächtig Spaß gemacht, die ganzen Leute, die man ansonsten nur aus Chat und Forum kennt, einmal Live zu treffen. Leider war die Zeit viel zu kurz, um sich mit allen Leuten (länger) zu unterhalten – so sind zB auch die Freibiere für Carafaja, Jutta und ViVo irgendwie auf der Stecke geblieben (hol‘ ich nach, versprochen).

Danksagungen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Danke an:

– Luxusjob für das G18
– Carafaja für den Psion 3
– Jutta aus Kalkutta für das M28 (und das Handbuch)
– Snoogie für den m130
– mclien für An- und Einsichten zum WristPDA-Mod
– unzähligen Leuten für interessante Gespräche
– Akkimoto für den Gag des Abends
– PugCast-Clemens für das T-Shirt in meiner Größe (die übrigens sponsored by Senior-Pug sind!)
– Tasarion für’s Mitnehmen (hoffentlich hab‘ ich auf dem Rückweg nicht geschnarcht)

Achja, Bilder vom PUM gibt’s hier:
Bildergalerie
oder hier:
Flickr Slideshow


_____________________________________________________________

Alle Inhalte auf dieser Seite Copyright Oliver W. Leibenguth

Topics: neuer Palm, neuer PDA, Treffen | 1 Comment »

One Response to “PUM Nachlese”

  1. Meinen Palm hab’ ich zum Fressen gern :-) | Olivers virtuelles PDA-Museum Says:
    April 21st, 2008 at 21:16

    […] Treo aus Marzipan hatte ich ja schonmal, der war aber nicht ganz so dreist kopiert, wie dieses Teil […]

Comments

http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
mehr...