Aktueller Stand:

386 PDAs
davon 175 Palms

77 Dummys

Demnächst hier:

Weitere Seiten:

« | Home | »

Think big, think small, think beyond?

By oliver | Januar 24, 2011

HP macht es spannend. Der CES ist man ferngeblieben, um am 9. Februar mit einem eigenen Event seine neuen WebOS-Geräte vorzustellen. 
Über den Sinn und den Erfolg einer solchen Aktion mag man geteilter Meinung sein – einerseits ist es dämlich, ausgerechnet auf der CES nur durch Abwesenheit aufzufallen… Andererseits macht Apple das seit Jahren so (wobei Apple zugegebenermaßen eine größere Fangemeinde hat und meistens auch ordentlich was zu präsentieren hat).
Gut HP/Palm macht das jetzt auch mal so – wobei ich natürlich hoffe, dass HPalm da auch wirklich ein paar (positive!) Überraschungen vorzuzeigen hat. Die Palm-Jünger, die auch in schlechten und sauschlechten Zeiten zu „ihrer“ Marke gestanden haben, hätten es verdient, wenn HPalm da ein paar Asse aus dem Ärmel ziehen könnte…
Die Gerüchteküche brodelt verständlicherweise; ein paar Kleinigkeiten sind auch schon durchgesickert – so ist es wenig verwunderlich, dass man Tablets mit WebOS erwartet… Aber welcher Hersteller baut gerade *keine* Tablets? Eben. Man muss also kein Prophet sein, um ein WebOS-Tablet als 99,9% sicher annehmen zu können.

Aber was könnten die noch so auf der Pfanne haben? Ich hab‘ mir da mal ein paar Gedanken gemacht…

„Think big“
Das werden natürlich die erwarteten Tablets werden. Glaubt man den geleakten (oder geschickt plazierten) Informationen, wird es zwei Geräte (einmal mit 7″-, einmal mit 9″-Dislay) geben. Die technische Ausstattung liegt noch im Dunkeln, weniger als eine 1Ghz-CPU und 16GB Speicher wird man aber kaum ins Rennen schicken – die Konkurrenz hat immerhin schon einen beachtlichen Vorsprung, den es zu kontern gilt.

„Think small“
Da erwarte ich Smartphones, Smartphones und nochmal Smartphones!
Zum einen hoffe ich auf ein richtig kleines Smartphone für Jugendliche, die ein Smartphone für SMSe und Facebook brauchen (ein Pixi-Nachfolger – evtl. mit großem Display und Slider), zum anderen natürlich auf einen Pre-Nachfolger, der auf dem aktuellen technischen Stand ist (großes, hochauflösendes Display, schneller CPU und tüchtig viel Speicher). Als Highend-Gerät könnte ich mir auch ein tastaturloses Smartphone mit dem Formfaktor eines HTC Desire HD oder eines iPhones vorstellen…

„Think beyond“
Schon länger munkelt man, HP hätte Palm (und damit auch WebOS) gekauft, um Drucker mit WebOS auszustatten. Was auf den ersten Blick ziemlich sinnbefreit erscheint, eröffnet in Verbindung mit einem WebOS-Smartphone oder -Tablet ungeahnte Möglichkeiten: Mit Quickoffice wird unter WebOS eine vollständige Officeumgebung verfügbar sein – da ist es natürlich sinnvoll, einen Drucker zu haben, der die „gleiche Sprache“ spricht und sich direkt drahtlos ansprechen lässt.
Aber sollte das schon alles sein? „Think beyond“ fordert geradezu auf, über den Tellerrand hinaus zu schauen. Wie wäre denn ein Netbook mit Touchscreen und WebOS? Vielleicht sogar ein Convertible, mit dem man die Vorzüge eines Tablets und die vollwertige Tastatur eines Notebooks vereint? Der Foleo hat es damals vorgemacht – es wird langsam Zeit, diese Idee in die Tat umzusetzen.


_____________________________________________________________

Alle Inhalte auf dieser Seite Copyright Oliver W. Leibenguth

Topics: Allgemein | 2 Comments »

2 Responses to “Think big, think small, think beyond?”

  1. Mystic-X Says:
    Januar 25th, 2011 at 00:21

    Jaja da träumt einer von einem Foleo2
    Hoffen wir mal einfach das die Geräte (egal was es auch immer sein mag) die dort vorgestellt werden dann auch in kürze erhältlich sind und nicht wieder Monate vergehen bis mal was erscheint.
    Und vor allem nicht nochmal weitere Monate bis wir hier in Deutschland mal was bekommen.

  2. oliver Says:
    Januar 25th, 2011 at 06:58

    Ja, warum nicht? Der Foleo wäre (mit etwas Feintuning) ein geiles Gerät geworden. Wenn HPalm es schafft, WebOS einer breiten Öffentlichkeit schmackhaft zu machen, sollte auch ein Netbook mit WebOS seine Käufer finden… mich zB. Für ein reines Tablet habe ich irgendwie noch kein rechtes Anwendungsszenario gefunden.

Comments

http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
mehr...