Aktueller Stand:

386 PDAs
davon 175 Palms

77 Dummys

Demnächst hier:

Weitere Seiten:

« | Home | »

PDA Nr. 300: Hewlett Packard Jornada 928 WDA Prototyp

By oliver | August 9, 2013

Damals in 2003, als die CeBit noch einen Besuch wert war, gab es neben dem P800 von Sony Ericsson und dem Filewalker von Invair noch einige andere interessante Geräte zu sehen. Eines davon konnte man am Stand von Hewlett Packard bewundern:

HP Jornada 928 WDA

Der Jornada 928 WDA. Damals noch nicht offiziell erschienen konnte man das erste WinCE-Smartphone mit Farb-Display in den Händen zahlreicher Messehostessen bewundern. Besonders fasziniert war ich von der eingesteckten CompactFlash-Kamera, mit der die Damen Fotos machten und diese (mehr oder weniger) direkt drahtlos an einen Computer am Messestand übertrugen.

HP Jornada 928 WDA offen

Die Hardware war für damalige Verhältnisse sehr gut – ein vordergrundbeleuchtetes TFT-Display war damals mit das Beste, was man haben konnte.

Vergleich Jornada 928 und Jornada 565

Obwohl die Geräte recht wenig miteinander gemeinsam haben, hat man sich bemüht, die Optik des Jornada 928 an die der der hohen 5er-Serie anzugleichen. Der Telefonteil ist recht dezent eingebaut, ohne das das Gerät nennenswert größer geworden wäre. Das Display des 928 ist minimal kleiner, was aber nicht einmal im direkten Vergleich der Geräte auffällt. Im Jornada 928 werkelt anstelle des Strongarm mit 206 Mhz eine etwas schwächere CPU von Texas Instruments mit 132 Mhz, die dafür aber ein GSM-Modem enthält.

HP Jornada 928 WDA Telefon Display

Am oberen Ende befindet sich ein kleines Zusazudisplay, auf dem jederzeit der Telefonstatus abgelesen werden kann. So kann man selbst mit geschlossener Aktivklappe telefonieren.

Eine weitere Überraschung findet man auf der Rückseite:

HP Jornada 928 WDA Rückseite

Der Akku des Jornada 928 ist relativ klein, kann sich die Arbeit aber mit einem zweiten, fest eingebauten Akku teilen. Lediglich der eigentliche Telefonteil wird vom auswechselbaren Akku mit Energie versorgt – alle PDA-Funktionen werden von einem fest eingebauten Akku bei Laune gehalten. Dadurch ist quasi ein Hot-Swapping des Akkus möglich. Nur die Telefonfuktion ist während des Akkutauschs nicht verfügbar, alles andere läuft ohne Unterbrechung weiter. Wie oft habe ich mit so etwas an einem modernen Smartphone gewünscht…

Beim Öffnen des Akkudeckels ist mir noch etwas anderes aufgefallen:

HP Jornada 928 WDA Akkudeckel

Der Aufkleber ist mir zwar aufgefallen, ich habe den Akkudeckel aber bestimmt zwei bis dreimal geöffnet und beiseite gelegt, ohne den Text auf dem Aufkleber eines Blickes zu würdigen. Ist ja bestimmt nur irgendwelches Garantie-Blabla oder die Seriennummer.

Erst bei genauerem Hinsehen habe ich bemerkt, was ich da für eine seltenes Gerät gekauft habe:

HP Jornada 928 WDA Aufkleber

Gut möglich, dass ich da einen der Jornadas in der Hand halte, den ich damals auf der CeBit gesehen habe…

 

Nachtrag:

Der Jornada 928 war das letzte Gerät, dass vor der Fusion von HP und Compaq entwickelt wurde. Wie es aussieht, ist er nur kurze Zeit und in kleinen Stückzahlen in Großbritannien verkauft worden und im Rest der Welt nie offiziell auf den Markt gekommen.


_____________________________________________________________

Alle Inhalte auf dieser Seite Copyright Oliver W. Leibenguth

Topics: neuer PDA | 3 Comments »

3 Responses to “PDA Nr. 300: Hewlett Packard Jornada 928 WDA Prototyp”

  1. Wolfgang Klein Says:
    August 11th, 2013 at 12:47

    Glückwunsch zum runden Jubiläum!

    Interessant könnte es sein, HP zu fragen, wie lange die Anweisungen in dem Batteriedeckel Gültigkeit besaßen oder besitzen. ;-)

  2. Die Kamera für den Jornada 928 | Olivers virtuelles PDA-Museum Says:
    Dezember 26th, 2014 at 12:17

    […] ich bei der Vorstellung des Jornada 928 in Erinnerungen schwelgte, fehlte mir zum vollendeten Prototypenglück nur noch die Kamera, mit der […]

  3. Jahresrückblick 2014 | Olivers virtuelles PDA-Museum Says:
    Dezember 31st, 2014 at 18:19

    […] Prototypenstadium hinausgekommen sind. Sehr gefreut habe ich mich auch über die Kamera für meinen Jornada 928; damit ist das Gerät in dem Zustand, in dem ich es das erste mal gesehen […]

Comments

http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
mehr...