Aktueller Stand:

367 PDAs
davon 169 Palms

76 Dummys

Demnächst hier:

Weitere Seiten:

« | Home | »

PDA Nr. 262 – LG Phenom

By oliver | Januar 22, 2012

Damals, als die ersten PDAs mit WinCE aufkamen, dauerte es auch nicht lange, bis man versuchte, größere Geräte mit Tastatur und WinCE („HPC“ genannt) zu bauen. Heraus kamen geschrumpfte Notebooks mit einem OS, das zumindest optisch an Windows95 erinnerte. Man hatte unterwegs also die Illusion, an einem vollwertigen Windows-Rechner zu sitzen.

Der Phenom von LG war (nach den ersten HP-Palmtops mit WinCE) einer der ersten Vertreter dieser PDA-Gattung.

Optisch ein recht großer Klotz in Format einer Videokassette.

Die technischen Daten waren seinerzeit recht beachtlich: Hitachi SH3-CPU mit stattlichen 80Mhz (bei der Konkurrenz kam diese CPU meistens mit 40 oder 60 Mhz zum Einsatz), Graustufendisplay mit 640*240 Pixeln, 8 MB Ram, eine einigermaßen brauchbare Tastatur und Slots für PCMCIA-II- und CompactFlash-Karten.

Hier sieht man die beiden Kartenslots: vorne CompactFlash, rechts PCMCIA. Mit einer passenden Netzwerkkarte (passend im Sinne von „es gibt Treiber für WinCE“) war das Teil sogar halbwegs internettauglich; die Pocket-Versionen von Outlook und dem Internet-Explorer sind zumindest schonmal installiert…

Lustiges Feature waren diese beiden ausklappbaren Stützen, die ein Kippeln des Gerätes verhinderten, wenn man auf dem Touchscreen herumgetippt hat.

 

Letztendlich ein schickes Gerät – aber irgendwie konnten sich die HPC irgendwie nicht durchsetzen und verschwanden nach 1-2 Jahren, während sich die PDAs bis zum Siegeszug der Smartphones behaupten konnten.

 


_____________________________________________________________

Alle Inhalte auf dieser Seite Copyright Oliver W. Leibenguth

Topics: neuer Palm | 1 Comment »

One Response to “PDA Nr. 262 – LG Phenom”

  1. Renate Says:
    März 21st, 2015 at 10:35

    „…verschwanden nach 1-2 Jahren…“
    Die HandheldPCs starteten im Jahre 1996 mit Windows CE 1.0 und hielten sich recht erfolgreich bis ins Jahr 2005 (CE.Net 4.2) – also ca. 10 Jahre lang. Ab 2003 etwa hatten die HPCs schon 400Mhz (-> Intel XScale).

Comments

http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
mehr...