Aktueller Stand:

386 PDAs
davon 175 Palms

77 Dummys

Demnächst hier:

Weitere Seiten:

« | Home | »

PDA Nr. 169: RIM Blackberry 5820

By oliver | Juli 12, 2009

Research in Motion ist eindeutig einer der Pioniere, wenn es um mobile Kommunikation geht. Der erste Blackberry, der im europäischen GSM/GPRS-Netz funkte und über eine Telefonfunktion verfügte, war der 5820. Die optisch identischen Vorgänger (857 und 957) funkten im DataTAC- bzw. Mobitex-Netz und waren reine Datengeräte, da die verwandten Netze keine Sprachdienste unterstützten. Die Telefonfunktion ist übrigens ähnlich brilliant wie beim Palm Tungsten|W gelöst: Es gibt weder Micro noch Lautsprecher im Gerät; zum Telefonieren muss ein Headset angeschlossen werden.

Der Funktionsumfang entspricht grundsätzlich dem, was man von einem Blackberry erwartet: Pushmail, manierliche PIM-Funktionen und eine durchdachte Bedienung über eine gute Tastatur und ein Scrollrädchen an der Seite.

Der rechte 5820 kam in einer der Vivo-typischen Überraschungskisten zu mir – in Ermangelung eines Netzteils habe ich dann den linken kurzerhand dazugekauft. (Man beachte hierbei den Genus des Wortes „Handheld“ auf der Schutzfolie… Hat damals wirklich jemand „das Handheld“ zu seinem PDA gesagt?


_____________________________________________________________

Alle Inhalte auf dieser Seite Copyright Oliver W. Leibenguth

Topics: neuer PDA | 3 Comments »

3 Responses to “PDA Nr. 169: RIM Blackberry 5820”

  1. bbwizz Says:
    Juli 13th, 2009 at 12:54

    In dem Artikel sind leider einige Fehler:
    Der 5790 ist ein Nachfolger und kein Vorgänger des 5820 bzw. 5810.

    Der 5810 wurde in Deutschland nie vermarktet, da das Gerät nur auf dem GSM 1900Mhz Band funktioniert. Für Deutschland gab es den 5820 der auf 900/1800Mhz funkt. Als R900 wurde das Gerät in Deutschland nicht vermarktet. Nur weil das auf dem Label auf der Rückseite steht, bedeutet das nicht dass das der Verkaufsname war ;-) Er wurde als 5820 vermarktet.

  2. oliver Says:
    Juli 13th, 2009 at 13:33

    Danke für die Aufklärung – ich werde den Artikel entsprechend ändern. (Blackberries sind halt nicht unbedingt meine Kernkompetenz ;) )

  3. PDA Nr. 173: RIM Blackberry 6720 | Olivers virtuelles PDA-Museum Says:
    September 24th, 2009 at 21:06

    […] Mal ist mir (Im Gegensatz zum 5820) auch nicht der Fehler passiert, den Namen vom Typenschild abzulesen – bei T-Mobile hieß das […]

Comments

http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  http://blog.compuseum.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif 
mehr...